Freitag, 13. Januar 2017

Einkaufsfahrt nach Tupiza

13.01.2017
Nach 3 Stunden und 40 Minuten Fahrt sind wir gut in Tupiza eingetroffen. Der Weg war besser als ich befürchtet hatte lediglich hinter Esmoraca hatten die Wassermassen gewütet. Jetzt sitzen wir in einer Pizzeria und verzehren ein Schnitzel bei einem Bier. In Tupiza sehr warm. Morgen soll es nach Esmoraca zurückgehen, denn für Sonntag ist zu 80% Regen angesagt.

Es geht aufwärts im Paradies Esmoraca

Die neue Straße oberhalb des Flusses "Esmoraca", der ganze Stolz des Dorfes, ist unpassierbar geworden. Lediglich ein Stückchen kann man aber noch fahren und auf diesem soll es morgen kurz nach Tupiza gehen. Am Samstag fahren wir dann wieder zurück. Wetterprognose für die nächsten beiden Tage: trockenDie neue Straße oberhalb des Flusses "Esmoraca", der ganze Stolz des Dorfes, ist unpassierbar geworden. Lediglich ein Stückchen kann man aber noch fahren und auf diesem soll es morgen kurz nach Tupiza gehen. Am Samstag fahren wir dann wieder zurück. Wetterprognose für die nächsten beiden Tage: trocken
Die neue Straße oberhalb des Flusses "Esmoraca", der ganze Stolz des Dorfes, ist unpassierbar geworden. Lediglich ein Stückchen kann man aber noch fahren und auf diesem soll es morgen kurz nach Tupiza gehen. Am Samstag fahren wir dann wieder zurück. Wetterprognose für die nächsten beiden Tage: trockenDie neue Straße oberhalb des Flusses "Esmoraca", der ganze Stolz des Dorfes, ist unpassierbar geworden. Lediglich ein Stückchen kann man aber noch fahren und auf diesem soll es morgen kurz nach Tupiza gehen. Am Samstag fahren wir dann wieder zurück. Wetterprognose für die nächsten beiden Tage: trocken
Die derzeitigen Arbeiter am Pfarrsaal sind durchweg Ahijados des Abi Jahrganges 2016, zwei Ministranten etc. auf dem Foto in der Pose von Musikern.
Die derzeitigen Arbeiter am Pfarrsaal sind durchweg Ahijados des Abi Jahrganges 2016, zwei Ministranten etc. auf dem Foto in der Pose von Musikern.
Es geht aufwärts das Paradies in Esmoraca
Es geht aufwärts das Paradies in Esmoraca
Gladiolen
Gladiolen
Ilusion und Dalien
Ilusion und Dalien
Unsere weltweit bekannten Sonnenblumen
Unsere weltweit bekannten Sonnenblumen
Der Gurkensalat noch an der Pflanze
Der Gurkensalat noch an der Pflanze
Tomaten im Gewächshaus
Tomaten im Gewächshaus

Donnerstag, 12. Januar 2017

Der Tag danach

ohne Pickel und Schaufel kann man derzeit nicht Auto fahren
ohne Pickel und Schaufel kann man derzeit nicht Auto fahren
bis zu den Jungs stand gestern das Wasser
bis zu den Jungs stand gestern das Wasser
unsere Straßen
unsere Straßen
Der Oberministrant und daneben der neue Gitarrist. So bin ich für 2017 wieder personell bestückt.
Der Oberministrant und daneben der neue Gitarrist. So bin ich für 2017 wieder personell bestückt.
Blick zur Haus Mine
Blick zur Haus Mine
Unser Hausberg
Mein neuer Freund
Mein neuer Freund
Inwieweit wir noch intakte Straßen nach Tupiza oder Villazón haben, kann ich derzeit nicht sagen. Dakar erlebte, wieder in Argentinien zurück, eine wahre Wasserschlacht. Wir hoffen, dass die Straßen bald wieder befahrbar sind.

Mittwoch, 11. Januar 2017

DER REGENTAG

Rosengarten unter Wasser
Rosengarten unter Wasser
Rasen unter Wasser
Rasen unter Wasser
eine der Dorfstraßen wird zum Fluss
eine der Dorfstraßen wird zum Fluss
die Jungs entwässern den Pfarr Gemüsegarten
die Jungs entwässern den Pfarr Gemüsegarten
Pfarrkirche im Regen
Pfarrkirche im Regen
Gaudi im kalten Gebirgswasser
Gaudi im kalten Gebirgswasser
man ist nur einmal jung
man ist nur einmal jung
Wasserfreunde
Wasserfreunde
wie schön jung zu sein
wie schön jung zu sein
Hilfe beim Überqueren des Flusses
Hilfe beim Überqueren des Flusses
der Hund und der Padre sind da ruhiger
der Hund und der Padre sind da ruhiger
Wir haben lange auf den Regen gewartet
Wir haben lange auf den Regen gewartet
Der gestrige Dienstag 11.01.2017 wird in die Geschichte Esmoracas als DER REGENTAG eingehen. Sintflutartige Regenfälle sind über uns runtergegangen. Inwieweit wir noch intakte Straßen nach Tupiza oder Villazón haben, kann ich derzeit nicht sagen. Dakar erlebte gestern, wieder in Argentinien zurück, eine wahre Wasserschlacht.